Die Aura und die Aurafotografie

Jeder Mensch hat eine Aura, ein regelrechtes Energiefeld um sich. Unseren grobstofflichen Körper können wir ja alle sehen, nicht so unseren feinstofflichen Körper. Trotzdem spürt wohl jeder Mensch im Leben diese Aura – spätestens, wenn man im Gedränge steht und sich des Gefühls nicht erwehren kann, der andere komme einem zu nahe.

Naturvölker, die christliche Mystik des Mittelalters, Maler und Bildhauer aller Zeiten zeigten schon die Aura des Menschen in ihren Werken. Was viele hellsichtige oder sensitive Menschen wahrnehmen konnten, entdeckte 1937 der russische Professor Semjon Davidowitsch Kirlian mit seiner Entwicklung dieses Fotoverfahrens zufällig. 1949 liess er es patentieren. Erste Versuche in diese Richtung werden auch schon um 1890 Nikola Tesla zugeschrieben. Die moderne Forschung definiert heute die Aura als ein elektromagnetisches Feld um jedes lebende Wesen.

Die Aura Biofeedback Kamera (Aura Vision Camera3000) ermöglicht es, diese Aura sichtbar zu machen und sie farblich darzustellen. Resonanzpunkte an den Händen liefern hierfür über Dual Handsensoren die Schwingungsdaten, so dass der Zustand der menschlichen Aura auf dem Bild als Farbenkranz ersichtlich wird.
 

 

Die Aussagekraft des Aurafotos

Die Farben in der Aura eines Menschen widerspiegeln durch ihre Grundfarbe und der Mischung der anderen Farben Mentalität, Charakter und die momentane Situation im Leben. Das Farbspektrum reicht von der kühlsten Farbe bis hin zu warmen Rot. Die Aura zeigt sowohl das innere Wesen eines Menschen, als auch seine Wirkung nach Aussen. Zudem widerspiegelt es im Kronenbereich des Kopfes dessen geistiges Gut.

Je nach Lebensumstand und Entwicklungstand des Menschen dominieren unterschiedliche Farben den Strahlenkranz. Die Beraterin interpretiert die Bedeutung der Farbkombinationen – was neue Impulse zum Erkennen der Lebensqualitäten, Lebensaufgaben und Veranlagungen ermöglicht.

Aurafotografie in Kombination mit Handlesen führt zu äusserst breitgefächerten Erkenntnissen der eigenen Lebenssituation, und ermöglicht Korrekturen und/oder Richtungsänderungen - so man denn sein eigener Lebensdesigner sein will!